DIY

DIY – Löwenzahnhonig und Löwenzahnsirup

Na wer kennt die hübschen Löwenzahn-Pflänzchen nicht, welche sogar an den kargsten Stellen wachsen? In Gärten und auf Wiesen sind sie momentan überall zu finden. Falls dein Garten ebenfalls von Löwenzahnblumen nur so strotz, habe ich dir ein „DIY“ (Do it yourself)…

img_6381
Für Löwenzahnhonig strupfst du 100g, für den Sirup 300g Löwenzahnblüten ab. Tipp: am besten aus dem eigenen Garten, denn dann weisst du, dass nichts gespritzt wurde und das dein Löwenzahn nicht von Hunden gedüngt wurde 😉 Wenn du auf einer Wiese pflücken möchtest, fragst du am Besten den Bauern ob dies für ihn in Ordnung ist.

 

 

img_6380
Nach der leichten Arbeit folgt die „mühsame“ Arbeit: nun zupfst du aus jeder Blüte die gelben Blütenblätter heraus. Der grüne Teil der Blüte schmeckt im Honig oder im Sirup bitter.

 

img_6382
Rezept für den Honig: gezupfte Blütenblätter, 5dl Wasser, abgeriebene Schale einer halben Zitrone ca. 7 Minuten aufkochen. Die Pfanne von der Platte nehmen und nachher ca. 12 Stunden ziehen lassen. Absieben und in die Pfanne zurückgiessen, 1 Esslöffel Zitronensaft und 250g Zucker hinzufügen und unter Rühren einkochen bis es die Konsistenz von Marmelade hat (Sirupdicke). In ausgekochte, saubere Gläser einfüllen. Kühl und dunkel lagern. Ca. 8 Monate haltbar. (Rezept Betty Bossi)

 

img_6383
Rezept für den Sirup: gezupfte Blütenblätter und 1 Liter Wasser zum kochen bringen und danach bei schwacher Hitze (ich habe Stufe 3 von 6 gewählt) etwa 30 Minuten köcheln lassen. Nachher die Blütenflüssigkeit sieben und dabei die Blüten ausdrücken. Zur Flüssigkeit 400g Zucker und ca. 100ml Zitronensaft (Saft von 2 Zitronen) geben und nochmals 30 Minuten kochen lassen. In ausgekochte, saubere Fläschchen einfüllen. im Kühlschrank lagern. Der Sirup ist sehr süss, daher nur wenig verwenden 😉 (Rezept von allrecipes.com)

 

 

img_6384
Aus den oben beschriebenen Rezepten sind ca. 1 Liter Sirup entstanden (3 Fläschchen à 33cl) und ca. 450g Honig (2 mittlere Marmeladengläser).

 

 

Dank dem enthaltenen Zucker ist dies natürlich nicht ein besonders gesundes DIY – aber eine (vegane) alternative zum Frühstücksbrötchen mit Honig und co. Der Sirup lässt sich auch super zum Süssen von Tee verwenden. Falls du gerne Cupcakes backst, kannst du in die Buttercreme etwas vom Löwenzahnhonig geben, schmeckt super und alle Testesser mochten sie 🙂

 

Gefallen dir  solche DIY’s?

 

Bis bald, deine Sandra

 

 

9 Kommentare zu „DIY – Löwenzahnhonig und Löwenzahnsirup

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s